DRUM-NEWS

Neue Tama Cobra Pedale

TAMA

Seit über 20 Jahren stehen die Fußmaschinen der Iron Cobra Serie für tadellose Laufeigenschaften, umfangreiche Einstellmöglichkeiten und ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit selbst im härtesten Tour-Alltag. Nicht umsonst zählt die Iron Cobra zu den beliebtesten Allround-Pedalen überhaupt. Die im Jahr 2010 vorgestellte Speed Cobra hat in kürzester Zeit einen ähnlich hohen Popularitätsgrad erreicht. Deutlich spezieller in ihrer Ausrichtung, erfüllte sie den Wunsch vieler Drummer nach noch mehr „Speed“ und „Power“. Nun wird es Zeit für die nächste Evolutionsstufe: Mit einer ganzen Reihe an Detailverbesserungen schickt Tama insgesamt acht neue Modelle aus der Iron Cobra 900 und Speed Cobra 910 Serie ins Rennen.


Auffälligstes Merkmal ist hierbei sicherlich das neue Beater-Design, welches für einen fetteren Sound und nochmals verbesserte Performance sorgt. Die bewegliche Federaufhängung ermöglicht ein noch weicheres Spielgefühl, während die größere Bodenplatte, der breitere Rahmen sowie die neu gestaltete, dreiteilige Fersenplatte die Stabilität und Robustheit weiter erhöhen.





Obendrein besitzt die bewährte Para Clamp II Spannreifenklemme nun einen Gummibelag, der einen festen Halt an der Bassdrum garantiert und ein Zerkratzen des Spannreifens verhindert. Zu guter Letzt setzen die Tama-Ingenieure bei den Iron Cobra Modellen jetzt auch auf die von der Speed Cobra bekannte, 40 % leichtere „LiteSprocket“-Kettenführung.






Alle neuen Iron Cobra und Speed Cobra Pedale werden im neuen Hardshell Case ausgeliefert und sind ab sofort erhältlich. Hier eine Übersicht der Modelle:

Iron Cobra
HP900PN    Power Glide Einzelfußmaschine
HP900PWN    Power Glide Doppfelfußmaschine
HP900PWLN    Power Glide Doppelfußmaschine “Linkshänder”-Modell
HP900RN    Rolling Glide Einzelfußmaschine
HP900RWN    Rolling Glide Doppelfußmaschine

Speed Cobra
HP910LN    Speed Cobra Einzelfußmaschine
HP910LWN    Speed Cobra Doppelfußmaschine
HP910LWLN    Speed Cobra Doppelfußmaschine “Linkshänder”-Modell