DRUMTUNING

Drumtuning Teil 2 - die Felle

Viele Drummer spielen Ihre Felle mangels Geld soweit runter, dass man schon lange nicht mehr von einem wirklichen Drumsound sprechen kann. Manchmal wundert man sich, dass die Hoops von den Fellen überhaupt noch auf den Toms gehalten wird. Bei Schlagzeug-Fellen handelt es sich nun mal um Verschleißteile, die regelmäßig gewechselt werden müssen, ähnlich wie die Saiten einer Gitarre.

Auch die Resonanzfelle sollten regelmäßig erneuert werden. Sie sind am dünnsten von allen und müssen jede Menge aushalten, besonders das Resonanzfell der Snare. Manche Drummer kaufen sich lieber noch ein zusätzliches Becken oder Tom Toms, anstatt sich um ihren Sound zu kümmern. Aber diese Leute sparen leider – wie so oft - am falschen Ende. Früher gab man ein Vermögen für neue Felle aus, aber die Zeiten haben sich, zum Glück der Drummer, geändert. Das Angebot auf dem „Fellmarkt“ ist stetig gewachsen und neben den Billiganbietern gibt es mittlerweile auch bezahlbare und qualitativ sehr hochwertige Felle.

Die bekanntesten Firmen in Europa sind natürlich Evans, Remo und Aquarian. Seit einigen Jahren gibt es bei uns auch die Firma RMV aus Brasilien. Netterweise wurden uns vom deutschen Vertrieb, der Firma Kalango aus Tann (Bayern) jede Menge RMV -Felle zum Testen zur Verfügung gestellt. RMV stellt neben den Fellen auch Drums und Hardware her. Unter Testberichte – Akustik Drums gibt es dazu schon einen Bericht über das RMV Exclusive Custom.

 

Die Snare Drum Felle wurden auf einer Bubinga Snare von Drumsound getestet.

 

Welches Fell ist das Richtige?

Durch die Wahl der Felle geben wir bereits die Richtung unseres Wunschsounds vor; je nachdem, welche Musik wir machen wollen. Im ersten Teil hatte ich schon erklärt, dass man für Jazz nicht unbedingt doppellagige Felle verwendet – diese sind eher für Rock geeignet - aber über Geschmack soll man nicht streiten. Grundsätzlich kann man sagen, dass Jazz Drums vom Kessel her eher dünner und leichter sind, und dass die Toms im Ton sehr viel höher gestimmt werden. Dazu passen am besten einschichtige, angeraute Felle. Auch da gibt es jedoch einige Neuentwicklungen, wie etwa das neue Vintage Fell von RMV. Die Tipps und Tricks sollen euch wie immer nur einen Leitfaden geben. Es bleibt alles beim Alten: Testet euch die Finger wund und seid kreativ! Probiert unterschiedliche Kombinationen der Felltypen aus und mischt auch Felle der verschiedenen Hersteller, vielleicht findet ihr dabei ja euren ganz individuellen Sound. Probiert auch verschieden hohe Fellstimmungen aus. Der Charakter der Felle ändert sich auch je nach Länge der Toms und dem Material aus dem sie bestehen. Wenn ihr könnt, probiert auch zusätzlich die Felle mit verschiedenen Holz -und Metall-Snare Drums. Klar ist das eine Sache des Geldbeutels, aber man kann sich auch mal mit anderen Drummern z.B. aus der Musikschule treffen, um einen gemeinsamen Snare Drum Fell-Test zu starten. So kann man viele Sounds ausprobieren, übt dabei auch noch das Stimmen und hat bestimmt jede Menge Spaß.

 

Die Felle:

Wie bereits erwähnt, hat die Firma Kalango uns verschiedene RMV Snare Drum-, Tom- und Bass Drum-Felle zur Verfügung gestellt. Die Modelle heißen Single Coated, Duo Coated, Single Clear, Duo Clear, Deep Performer, FX Coated mit Dämpfer und das ganz neue Vintage. Einige Felle spiele ich selbst schon seit einigen Jahren. Die Felle sind alle sehr gut verarbeitet und lange haltbar. Das Preis/Leistungsverhältnis ist also durchaus ansprechend. Diese Felle kann man wirklich weiter empfehlen. Jeder Drummer findet da sicher das passende Fell für seinen eigenen Sound.

 

 

Single Coated

Das Single Coated ist der Klassiker unter den Fellen. Diese Ausführung ist das wohl meist verkaufte Fell auf dem Markt. Dieses Konzept wird von jedem namhaften Fellhersteller gebaut. Das einlagige Single Coated ist traditionell weiß beschichtet und angeraut. Es hat eine Folienstärke von 0,25mm. Es produziert einen offenen klaren Klang mit kräftigen Tiefen und Obertönen. Es ist das ideale Allround Fell für alle Musikrichtungen egal ob Jazz, Pop, Funk, Rock oder Metall. Darüber hinaus ist dieses Fell auch besonders gut geeignet für das Spiel mit den Besen. Geliefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“. Warum es einige Fell-Typen nicht in der Größe 18“ gibt, ist mir nicht bekannt; das sollte RMV doch nochmal überdenken.

 

Duo Coated

Das Duo Coated ist dem Single Coated sehr ähnlich; weiß beschichtet und angeraut. Es hat jedoch zwei Folien mit jeweils einer Stärke von 0,175mm. Am Rand sind die beiden Folien verschweißt. Dadurch werden die Obertöne besser kontrolliert und es klingt trockener und ein bisschen gedämpft. Das Fell hat kräftige Mitten und einen fetten Sound; das klassische Fell für Pop, Rock, Hardrock und Heavy Metall. Geliefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“.


Single Clear

Das Single Clear ist ein einlagiges, klares Fell und ist meiner Meinung nach das universellste Fell für Toms; nicht aber für Snare Drums. Es gibt auch kaum Drummer, die dieses Fell als Snare Drum- Fell nutzen. Es hat einen sehr knackig offenen Sound und ist sensibel in der Ansprache. Das Fell liefert ein klares Obertonspektrum mit kräftigen Mitten und akzentuierten Tiefen. Das Single Clear wird auch als Resonanzfell bei allen Toms genutzt; nicht aber bei Snare Drums, dafür ist es ein wenig zu dick. Die Folienstärke ist 0,25mm. Geliefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“.

 

 RMV - standard clear


Duo Clear

Das Duo Clear ist ein doppellagiges, klares Fell welches die Obertöne begrenzt. Es hat ein gut kontrollierbares Sustain, einen vollen, warmen und doch knackigen bassbetonten Ton. Das Fell eignet sich sehr gut für Funk, Pop, Rock bis Heavy Metall und ist sehr haltbar. Es besteht aus zwei Folien mit jeweils einer Stärke von 0,175mm. Ge¬liefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“.


FX Avant Coated

Das FX Avant Coated gibt es nur in den Snare Drum Größen 13“ ,14“. Es ist ein einschichtiges, weiß beschichtetes Fell welches zusätzlich auf der Unterseite mit einem Dämpfungsring ausgestattet ist. Dadurch wird das Obertonspektrum begrenzt. Es liefert einen fetten Snare Drum Sound auch bei hoher Stimmung, ohne scharfe Nebentöne. Die Folienstärke ist 0,25mm. Das Fell ist Ide¬al für Pop, Rock, Blues und Hard Rock bis Metall. Mein Tipp: unbedingt antesten!

 

Deep Performer

Das Deep Performer ist ein doppellagiges klares Fell. Die Seitenränder sind mit einem Dämpfungsring verschweißt. Das Deep Performer-Fell macht einen vollen warmen tiefenbetonten Klang. Die Toms klingen satt und wuchtig aber doch klar. Das ist der Hard Rocker Sound! Geliefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“, 18“.

 

 RMV - standard coated white


Vintage 

Vintage heißt die neue Serie von RMV, ein sehr fein angerautes Fell im Vintage Design, wie der Name schon sagt. Es reproduziert den natürlichen Trommelsound und arbeitet im hohen und im tiefen Frequenzbereich. Das Fell liefert einen einzigartigen Charakter besonders gut für Jazz, Fusion und Pop sowie brasilianische Trommeln. Geliefert wird es in den Größen 8“, 10“, 12“ 13“, 14“, 15“, 16“.

 

Snare Drum Resonanzfell

Ein einschichtiges sehr dünnes, aber trotzdem sehr stabiles durchsichtiges Resonanz-Fell, lieferbar in den Größen von 10“, 12“,13“,14“. Das Resonanzfell wird meistens ja auch sehr hoch gestimmt und muss deshalb viel aushalten. Das RMV erfüllt diese Aufgabe ohne Probleme.

 

FX Single Clear BD

Das FX Single Clear Bass Drum Fell ist ein einlagiges, klares Fell und hat auf der Unterseite einen eingearbeiteten Dämpfungsring. Dieser unterstützt den satten, vollen Bass Sound mit rundem Obertonspektrum. Eine zusätzliche Dämpfung der Bass Drum ist oftmals nicht mehr nötig. Die Folienstärke beträgt 0,25mm. Die Größen sind 18“, 20“, 22“, 24“; passt für alle Musikrichtungen.

 

FX Double Clear BD

Das FX Duo Clear Bass Drum Fell ist ein Doppellagiges klares Fell mit Dämpfungsring. Die Folienstärke beträgt 2 x 0,175mm. Das Fell ist sehr lange haltbar. Es liefert einen sehr dicken, punchigen, Oberton-kontrollierten Gesamtsound. Hier braucht man nichts mehr zu dämpfen. In den Größen 18“, 20“, 22“, 24“erhältlich. Ideal für alle Rock-und Heavy-Drummer.

 

Die Firma RMV hat noch mehr Bass Drum Felle im Angebot. Es lohnt sich sicher, auch diese zu probieren. Dennoch empfiehlt es sich unbedingt, auch noch andere Hersteller zu testen. Ich hoffe, dass ich in absehbarer Zeit auch diese Produkte zum Testen bekomme. Die Felle sämtlicher Hersteller ähneln sich ja ein bisschen, so denke ich, dass ihr hier mit den Infos erst einmal eine kleine Hilfe habt, um weiter zu kommen. Soundbeispiele werdet Ihr in den nächsten Wochen unter www.drumxound.de finden. Bis zum nächsten Mal und viel Spaß beim Testen!

Fellhersteller / Vertriebe :
http://www.meinldistribution.de/ : Evans
http://www.kalango.de/ : RMV
http://www.gewamusic.com/ : Remo
http://www.musikundtechnik.de/ : Aquarian