DVD

Udo Masshoffs "The Drumtuning Revolution"

Drumtech-Guru stellt gängige Tuningvorstellungen auf den Kopf

 

Udo Masshoffs „The Drumtuning Revolution“


„Überrollt vom Fortschritt der Technik haben die meisten Drummer ihre klangliche Identität verloren. Es regiert die Unwissenheit“, heißt es im Vorspann der DVD „The Drum Tuning Revolution“ von Udo Masshoff. „Sie haben das Wichtigste vergessen: Wie stimme ich meine Trommel?“

Udo Masshoff möchte Schlagzeuger in die Geheimnisse des Tunings einführen. Im Klappentext der DVD nimmt er Mund dabei ganz schön voll: „Und nun gibt es das Video, das ihre Vorstellung von Drumsound und Drumtuning in 100 Minuten auf den Kopf stellen wird.“ Klingt super, aber hält er das Versprechen?

 

 

Zunächst gibt Masshoff Backgroundinfos zur generellen Bau- und Funktionsweise der Trommeln. Er fokussiert sich dann schnell auf ein altbekanntes Mysterium: das Zusammenspiel der oberen und unteren Fellspannung. Das erklärt er erfrischend verständlich und auf den Punkt – ohne langweiliges Gelaber. Wichtig auch nochmal sein Hinweis, dass Spannreifen in der heutigen Zeit fast den größten Teil des Drumsounds ausmachen. „Das haben viele gar nicht auf dem Schirm“, sagt Masshoff und schlägt mit einem Stick auf verschiedene abmontierte Spannreifen.

Dann kommt Masshoff zu seiner sogenannten MTM, der Masshoff-Tuning-Method. Und die lässt kein gutes Haar an der traditionellen Methode, die Tonhöhen jeder Stimmschraube aneinander anzupassen. Vielmehr drückt man bei der MTM zunächst mit der Hand auf die Fellmitte und zieht dann über alle Stimmschrauben die Falten aus dem Fell. Anschließend wählt man die gewünschte Tonhöhe über nur eine einzelne Stimmschraube, das Sustain über nur eine einzelne Schraube auf der Resonanzseite.

Massenhoff weiß, wovon er spricht. Wenn er nicht gerade DVDs macht, baut er selbst Drums oder ist als Drumtech für internationale Acts unterwegs: unter ihnen die Rolling Stones, Iggy Pop, die Ärzte, Gentle-man, Beatsteaks und Lionel Richie.

Das Ganze ist übrigens auch sehr unterhaltsam. Zwischen den Lessons gibt es immer kurze Clips im Vintagelook. In denen verkleidet sich Masshoff beispielsweise als Drumteufel, der Drummer zu den schlimmsten Tuningsünden verleiten will. Kurz danach fliegen Hihats als UFO durchs Weltall und landen auf der Erde. An Bord Masshoff als eine Art Captain Future, der guten Sound zur Erde bringt. Super Info-tainment über 100 Minuten also und mit viel Liebe gemacht. 39,- Euro auf jeden Fall wert.

 

www.masshoffdrums.com