HARDWARE

Heavy Champion – Langzeittest

Bis dato habe ich so zwei bis drei Drummer Sitze pro Jahr, die ich unter mein Body geschoben habe, in die ewigen Jagdgründe geschickt. Vor ca. drei  Jahren habe ich dann den „Gomezz“ Drummersitz  von König & Meyer entdeckt. Der erste Eindruck war schon gut, aber stabil haben andere vor ihm auch  ausgesehen. An eine wirkliche Verbesserung hatte ich nicht wirklich geglaubt. Aber diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Seit fast drei Jahren sitze ich wie auf Mamas Schoß.

Der“ Gommezz“  ist nicht nur super bequem, sonder da wackelt auch nichts. Keine Schraube lösen sich, kein Quietschen, man kann es kaum glauben es ist noch immer der erste Sitz. Bei meinem Gewicht verrutscht der „Gomezz“ nie, dazu hat er mega fette Gummifüße. Aber für die leichteren unter euch, kann man an dem Sitz noch ein paar spitze Spikes rein schrauben, falls mal Euer Ventilator zu stark eingestellt ist. Der Sitz ist aus schwarzem Kunstlederbezug und sieht aus wie von einem alten  Motorrad. 

Absoluter  cooler Look.

     

Der Sitz ist fast stufenlos zu verstellen. Er hat eine feine 10mm Rasterung mit einem Schnellverschluß der durch einen Rastknopf verstellt wird, einfacher geht’s ja gar nicht. Die Beine werden zum Transport einfach nach oben zusammen geschoben und der Sitz wird durch einen Schnellverschluß vom Stahlrohr getrennt. Eigentlich fast perfekt, nur eins fehlt mir noch zu meinem Glück,  das Modell „Gomezz“ mit einer Rückenlehne, quasi das Modell „Harald – Heavy Weight“ für die Älteren. Vielleicht erhört man mich bei  König & Meyer. Ich wollte schon immer Sitz-Modell werden.  Zum Schluss  bleibt mir  nur eins zu sagen: Einfach mal eine Runde Probe sitzen bei eurem Händler.  Das Preis-/Leistungsverhältnis ist super.

Empfohlener  VK:  228,- Euro

http://www.k-m.de/