MIKROFONE

Neumann TLM 107

Neumann TLM 107 BK

Großmembran-Kondensator-Mikrofon mit umschaltbarer Richtcharakteristik

Mit dem TLM 107 wird die Produktpalette der Transformatorlosen Mikrofone (=TLM) von Neumann um ein weiteres Mitglied erweitert. Das TLM 107 will neben dem von Neumann durchaus gewohnten edlen Klang ebenfalls mit einer großen Einstellungsausstattung punkten. Dazu gehören und diesem Fall 5 wählbare Richtcharakteristiken, ein zweistufiges Pad, sowie zwei wählbare Grenzfrequenzen eines zu aktivierenden Lowcuts, bzw. Bass-Rolloffs.




Video Teil 1 - Zwei Neumann TLM 107 als Overhead und ein Shure Beta 52 an der Bass Drum






Video Teil 2 - Nur die beiden Neumann TLM 107 als Overhead






Video Teil 3 - Komplett abgenommen Drumkit - als Overhead die Beiden Neumann TLM 107




Technik

Beim TLM 107 handelt es sich, wie bei jedem Mikrofon, welches über wechselbare Richtcharakteristiken verfügt, bauartbedingt um einen Doppelgradientenempfänger. Es werden gleich 5 Richtcharakteristiken angeboten. Neben den Klassikern der Kugel, Niere und Acht gibt es hier auch zwei Zwischenstufen, eine breite Niere, sowie eine Super-/Hyperniere. Somit lassen sich für nahezu jede Recording-Situation die richtigen Einstellungen treffen. Zusätzlich zu den verschiedenen Richtcharakteristiken bietet das TLM 107 die Möglichkeit, einen Bass-Filter bei 40Hz oder 100Hz hinzu zu schalten, um entweder zu starken Trittschall, oder auch zu starke Auswirkungen des Nachbesprechungseffektes zu umgehen. Auf der anderen Seite ermöglicht das TLM 107 die elektronische Vordämpfung des Pegels in zwei Stufen, entweder 6, oder 12dB. In Kombination mit dem für ein Mikrofon dieser Kategorie ohnehin schon ordentlichen Grenzschalldruckpegel von 141dB lassen sich schon Schallquellen mit einer Lautstärke von bis zu 153dB(SPL) noch ohne nennenswerte Verzerrung aufzeichnen. Der Ersatzgräuschpegel ist mit 10dB(A) etwas höher, als bei anderen TLM’s, dies ist allerdings der Doppelmembran-Technik geschuldet, welche bauartbedingt mehr Eigenrauschen hervorruft. Alle Einstellungen lassen sich mit einer Art „Joystick“ auf der Rückseite des Mikrofons realisieren. Mit einem beherzten Druck auf selbigen wird die Möglichkeit, Einstellungen anzupassen, zunächst aktiviert, was durch ein aufleuchten der Anzeigen verdeutlicht wird. Per Joystick-Bewegung nach links lassen sich jetzt die beiden Pad-Stufen, rechts die beiden Lowcut-Grenzfrequenzen und oben und unten die 5 wählbaren Richtcharakteristiken einstellen. Diese Art der Steuerung an sich wirkt sehr modern und ist zwar gut verarbeitet, macht auf uns allerdings einen etwas „friemeligen“ Eindruck.




Optik / Verarbeitung

Wie von Neumann nicht anders erwartet, kommt das TLM 107 in einer schönenn Holzschatulle, welche, wie das Mikrofon an sich, für die Ewigkeit gebaut ist. So entsteht bereits vor der Beurteilung des eigentlichen Produktes der Eindruck, dass man es hier mit Qualität zu tun hat. Dieser Eindruck setzt sich erfreulicher Weise fort. Öffnet man die Holzschatulle, findet man ein schön verarbeitetes Mikrofon mit samt Mikrofonklemme in einer optimal angepassten Schaumgummi-Form, welche jederzeit alle verpackten Elemente fest am Platz hält. Das Mikrofon an sich fühlt sich nach genau dem an, was es darstellt: ein Produkt von Wertarbeit. Alles ist optimal miteinander verbaut, es gibt keine unterschiedlich großen Spaltmaße, oder sonstige Schlampereien in puncto Zusammenbau, oder Lackierung. Nichts rappelt, wackelt, oder vermittelt das Gefühl nicht richtig am Platz zu sein. Würde man krampfhaft nach Nachteilen suchen wollen, gäbe es am ehesten den Joystick zu bemängeln, der allerdings auf Grund der Anforderung, in alle Richtungen beweglich zu sein, nicht komplett fixiert sein kann und daher immer etwas Bewegungsfreiheit hat. In jedem Fall merkt man: Man arbeitet mit einem Neumann. Die Optik ist sehr modern gestaltet. Unsere Ausführung kommt in einem matten Schwarz mit silbernen Highlights, was vom Look her sehr an modernes Design und Farbgebung angelehnt ist. Ebenfalls sehr zeitgemäß wirkt die Steuerung der aktiven Einstellungen, welche bei Aktivierung weiß beleuchtet ist. Auch die Form wurde angepasst. So kommt das TLM 107 deutlich runder daher, als seine älteren Vorgänger, behält aber trotzdem die Handlichkeit und Kompaktheit von einem TLM 103 bei.






Klang

Wir stellen zunächst fest, das TLM macht seinen Job hervorragend! Es bietet einen sauberen Klangcharakter ohne viel Färbung und liefert im Höhenbereich schöne Details. Dennoch liefert es einen warmen und definierten Bassbereich. Die Bassfrequenzen werden mehr betont und der Höhenbereich etwas weniger überzeichnet, was den Overhead-Signalen sehr gut tut und einen warmen, punchigen Sound erzeugt. Betrachtet man den Frequenzband des TLM, lässt sich feststellen, dass das Mikrofon werksseitig für Sprache und Gesang optimiert ist, was von Neumann auch eindeutig so kommuniziert wird. Dementsprechend ist der Sprachverständlichkeitsbereich zwischen 4 und 7 kHz sehr gut ausgeprägt. Dieses Feature macht das Mikrofon natürlich auch für anderen Anwendungen interessant. Durch seinen hohen Grenzschalldruckpegel kann man sich hier sehr viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten bis hin zur Bassdrum, oder E-Gitarrenmikrofonierung vorstellen. Neumann hat also einen echtes Multitalent auf den Markt gebracht





Fazit

Mit dem TLM 107 veröffentlicht Neumann ein super Allround-Großmembranmikrofon, welches zudem in puncto Preis/Leistung überzeugen kann, da Mikrofone mit vergleichbaren Einstellungsmöglichkeiten und Qualität in der Regel auf einem höheren Preisniveau angesiedelt sind. Durch den vorgezeichneten Frequenzbereich wird der Bereich der Sprachverständlichkeit und Präsenz von vornherein sehr gut abgebildet, was zu einem sehr durchsetzungsfähigen Klang führt. Des Weiteren ist man in der Aufnahmesituation durch die verschiedenen Richtcharakteristiken, die Pad-Dämpfung, sowie die zwei verschiednen Trittschallfilter-Einstellungen sehr flexibel.

Mit dem TLM 107 erhält der User ein sehr gutes und flexibles Mikrofon zum vernünftigen Preis, mit dem sicherlich nicht nur Sprache und Gesang auf höchstem Niveau aufgenommen werden können.

Neumann TLM 107 Großmembranmikrofon mit umschaltbarer Richtcharakteristik (Doppelgradientenempfänger)

Richticharakteristiken: Kugel, Breite Niere, Niere, Superniere, Acht Schaltbarer Low-Cut(40Hz) oder Roll-Off(100Hz)

Schaltbare Vordämpfung -6dB oder -12dB

Grenzschalldruckpegel: 141dB

UVP: 1442,28€

www.neumann.com