SPEAKER

Alto TS 115-A

Alto TS115A

Aktivlautsprecher


Die Alto Professional TS115A sind schon ein paar Jahre auf dem Markt und erfreuen sich mittlerweile einer großen Verbreitung und Beliebtheit. Wir haben getestet, was der Lautsprecher für Schlagzeuger bietet.




Technik

Der TS115A ist ein ausgewachsener Live-Lautsprecher mti Aktivelektronik. Für Bass und Mitten sorgt ein 15-Zöller, der Hochtonbereich wird von einem 1-Zoll Neodymtreiber mit Horn übernommen. Gespeist werden die Lautsprecher von einer 800 Watt Class D Endstufe. In Kombination mit dem stabilen Kunststoffgehäuse wiegt der TS115A nur rund 17 kg, was für diese Lautsprechergröße erstaunlich leicht ist.
Der Alto verzichtet auf Gimmicks und eine Flut an Ausstellungsmerkmalen und beschränkt sich auf die wesentlichen Anschluss- und Einstellungsoptionen: Zwei Klinke-XLR-Kombibuchsen als Eingang, die Line- und Mikrofonsignalaufnehmen, ein XLR-Monoausgang, um den Mix aus den beiden Eingangssignalen auszuspielen - das war's. Per Schalter lässt sich noch ein Groundlift aktivieren sowie ein Contour-Modus aktivieren. Hinter letzterem verbirgt sich ein EQ-Preset, das Bässe und Höhen leicht anhebt, also eine Art Loudness-Option, die insbesondere bei leiseren Pegeln Sinn macht. Geht es einmal richtig zur Sache, meldet sich ein Übersteuerungsschutz per Limiting-LED. Die Endstufe ist damit vor Überlastung geschützt.




Praxis und Höreindruck

Das Gehäuse ist so konstruiert, dass es sich sowohl aufrecht per Flansch auf einem Stativ als auch angewinkelt auf dem Boden liegend als Bühnen-Monitor verwenden lässt. Auch das Griff-Design lässt keine Wünsche offen. Der TS115A lässt sich trotz der Größe handlich und flexibel aufstellen. Die Verarbeitung ist gut und robust. Dem Einsatz unterwegs steht also nichts im Wege.





Klanglich kann der Alto überzeugen. Der Bassbereich geht tief hinunter und liefert einen definierten Schub mit guter Schnelligkeit. Er ist eher etwas wärmer als bassarm abgestimmt, was in den allermeisten Situationen einen sehr angenehmen Grundklang ohne externen EQ zur Folge hat. Der Hochtöner geht etwas härter zur Sache und zeigt bei manchem Audiomaterial etwas viel Präsenz - allerdings nur in der Mitte des Abstrahlkegels. Ab einer Entfernung von rund vier Metern und einer Höhposition, die nicht mittig vor dem Lautsprecher liegt, verlieren auch die Höhen ihre Schärfe und zeigen sich angenehm und recht detailtreu. Der Abstrahlkegel ist recht weit und schafft auch weiter von der Mitte entfernt ein ausgewogenes Klangbild. Die Leistung ist nicht zu unterschätzen. Der TS115A liefert mit seinen 800 Watt viel Power für einen klaren Klang bei hohen Pegeln. Punch und Dynamik bleiben auch bei ordentlichen Lautstärken erhalten. Sowohl als Monitor für den Schlagzeuger als auch im Einsatz als PA macht der Alto eine sehr gute Figur. Als Bühnenmonitor neben dem Drumset überzeugt der gesamte Frequenzbereich mit tollen Transienten und einem offenen Frequenzspekrum. Der ein oder andere wird vielleicht die Höhen mit einem separaten EQ etwas weicher abstimmen - das ist natürlich Geschmackssache und auch raumabhängig.




Fazit

Für den recht günstigen Preis kann der Alto TS115A voll überzeugen. Verarbeitungsqualität und Klang lassen in dieser Preisklasse keine Wünsche offen. Der Lautsprecher verzichtet auf Schnickschnack und wartet mit einem cleveren Design auf, das in der Praxis überzeugt.

Daten:
Aktivlautsprecher
800 Watts Class D Endstufe
15” Tieftöner, 1” Neodymium Hochtöner
zwei Mic/Line combo Eingänge mit separater Lautstärkeregelung
XLR Ausgang zum verbinden mehrerer Speaker
Groundlift Schalter
Contour-Schalter

UVP: 385,-