TECHNIK-NEWS

Auratones

Auratones – eine Legende kehrt zurück

Passive Referenzlautsprecher Auratone 5C Super Sound Cube mit ultra-präzisem Stereobild.

 

Hargesheim, 01. Juli 2015

Auratone ist zurück: Mehr als 40 Jahre nachdem die legendären Referenzlautsprecher namens 5C Super Sound Cube ihren Siegeszug durch die professionellen Tonstudios begannen, sind die erfolgreichen Klangwürfel endlich wieder erhältlich. Firmengründer Jack Wilson entwickelte die 1-Weg-Monitore 1974 und stellte die Produktion 1990 ein. Seitdem waren die Auratones nur noch gebraucht zu finden, heiß begehrt und zu hohen Preisen. Doch jetzt sind sowohl die Firma Auratone als auch ihr berühmtestes Produkt wieder da – dank Wilsons Enkel Alex Jacobsen.

Großer Klang aus kleinen Würfeln In den 70ern und 80ern entwickelten sich die Auratone 5C Super Sound Cubes zum Geheimtipp unter professionellen Tonschaffenden und Musikern. Die Liste der berühmten Anhänger, die die Referenzlautsprecher teilweise auch zum privaten Musikgenuss nutzten, ist lang und beeindruckend – von Quincy Jones über Frank Zappa bis zu den Beach Boys. Heute wie damals ist es erstaunlich, was die 1-Weg-Monitore trotz ihrer kompakten Größe von nur 16,5 x 16,5 x 15,2 cm leisten: Selbst bei hohen Pegeln liefern sie einen klaren Klang mit ausgeglichenem Frequenzgang. Gleichzeitig bilden sie im Gegensatz zu vielen größeren Monitoren auch bei niedriger Lautstärke das Signal originalgetreu ab.

 

 

 

1-Weg-System als perfekte Punktschallquelle Auratone hat sich bei Neuveröffentlichung hundertprozentig auf die alten Tugenden besonnen: Es handelt sich hier nicht um ein Nachfolger-Modell, sondern um eine Neuauflage der traditionellen Sound Cubes – inklusive des legendären Auratone-Klangcharakters. Ein Grund, warum die passiven Referenzlautsprecher so einzigartig sind, ist die Verwendung eines einzelnen 4,5-Zoll Full-Range-Treibers. Dadurch fungieren sie als ideale Punktschallquelle, was sich in einem besonders präzisen Stereobild und einer exzellenten Tiefenstaffelung äußert. Sowohl in der Breite als auch in der Tiefe ist jedes Schallereignis exakt zu orten, der Mix entfaltet sich optimal in allen Dimensionen. So sind sie das ideale Werkzeug, um beim Mischen eine perfekte Räumlichkeit zu erreichen. Linearer Frequenzgang und hervorragende Mitten-Darstellung. Die Auratone 5C Monitore verdanken ihre Beliebtheit  auch der Tatsache, dass sie keine Lösung für den Elfenbeinturm sind – die Sound Cubes stellen eher robuste Alltagswerkzeuge dar. Darüber hinaus decken sie mit ausgewogenen Frequenzgang und transparentem Klang kompromisslos jedes Detail im Mix auf. Besonders im schwierigen Mittenbereich bieten sie einen überragend klaren Klang, der jede Nuance des Signals originalgetreu und ehrlich abbildet. Das machte sie schon vor 40 Jahren zur Referen z in vielen Studios, von Filmproduktion über Broadcast-Betrieb bis hin zu klassischen Tonstudios. Und auch heute noch wissen die legendären Klangwürfel die professionelle Audiowelt mit ihren einzigartigen Eigenschaften zu begeistern. Robuste, hochwertige Verarbeitung ‚Made in USA’. Die passiven Referenzlautsprecher werden in den USA  gefertigt, dabei kommen nur hochwertigste Bauteile zum Einsatz. Das kompakte Gehäuse ist leicht zu transportieren und kann äußerst flexibel positioniert werden. Die Handhabung könnte einfacher nicht sein: Auf der Rückseite befinden sich lediglich zwei Schraubklemmen, mit denen die passiven Lautsprecher an eine externe Endstufe angeschlossen werden – schon sind sie einsatzbereit . Passend zum Klang ist auch die Optik der Auratones im klassischen Vintage-Look gehalten, das  schwarze Furnier auf Vorder- und Rückseite wird vom Mahagoni-Furnier der Außenseiten elegant eingerahmt.

Die Auratone 5C Super Sound Cubes werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk e.Kfm. vertrieben und sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 464,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

www.audiowerk.de